← Zurück zur Artikelauswahl

Pressemitteilung: Studiengebühren schnellstmöglich abschaffen!

Print Friendly, PDF & Email

Pressemitteilung: Studiengebühren schnellstmöglich abschaffen!

In ihrem  „Endspurt-Programm“ für das letzte Jahr der Legislatur fordert die Fraktion DIE LINKE die Rückmeldegebühr für Studentinnen und Studenten schnellstmöglichst abzuschaffen. Dazu erklärt der hochschulpolitische Sprecher Peer Jürgens:
DIE LINKE lehnt Studiengebühren in jeder Form ab. Die 51 Euro, die in Brandenburg bei der Rückmeldung zum Semester bezahlt werden müssen, sind versteckte Studiengebühren. Jede Studentin und jeder Student wird durch diese über 100 Euro im Jahr zusätzlich belastet. Gerade bei Studierenden aus sozial schwachen Familien ist aber jeder zusätzliche Euro ein Grund,entweder gar nicht erst zu studieren oder aber neben dem Studium arbeiten zu müssen, was die Studienzeiten zum Teil deutlich verlängert. Darum haben wir schon seit Einführung der Gebühr diese abgelehnt und deren Aufhebung gefordert. Im Rahmen der Novelle des Hochschulgesetzes wird DIE LINKE daher auf die Streichung dieser Gebühr drängen.