← Zurück zur Artikelauswahl

besuch_ranzig2014_web

Mit dem Finanzminister unterwegs in Sachen Landwirtschaft

Print Friendly

Mit dem Finanzminister unterwegs in Sachen Landwirtschaft

Gemeinsam mit dem Finanzminister Brandenburgs, Christian Görke, hat der Landtagsabgeordnete Peer Jürgens am Freitag die Agrargenossenschaft Ranzig besucht. Thomas Kläber, Vorstandsmitglied, stellte den Linkspolitikern die Genossenschaft vor und diskutierten die aktuelle Lage der Landwirtschaft in Brandenburg. Neben dem Fachkräftemangel sind das vor allem die immer höheren Bodenpreise, die durch massiven Landkauf von landwirtschafts-fernen Investoren verursacht werden. Auch bei den Wünschen des Landwirts bezüglich der neuen EU-Fonds hörte der Finanzminister aufmerksam zu. Für Christian Görke sind die Agrarbetriebe eine der wichtigen Anker im ländlichen Raum und können daher auch künftig mit der Unterstützung der Landesregierung rechnen.

Beim Besuch eines Milchvieh-Stalls waren die beiden Politiker vor allem von der Melkanlage begeistert. Auch war deutlich erkennbar, dass die Tiere trotz der Größe des Stalls artgerecht gehalten werden – die pauschale Kritik an Viehhaltung mit vielen Tieren sei falsch, so Thomas Kläber. Viel wäre den Landwirten geholfen, wenn in Deutschland insgesamt etwas mehr für Nahrung ausgegeben werden würde – davon könnten sie geraden auch bei regionaler Vermarktung profitieren. Die Agrargenossenschaft Ranzig nutzt die Möglichkeit bereits vorbildlich – wie sich der Finanzminister beim Imbiss mit hauseigener Wurst überzeugen konnte.